Jahreshauptversammlung des SPD-OV Althengstett/Simmozheim – Neuwahl des Vorstands

Veröffentlicht am 30.06.2018 in Aus dem Parteileben

Zur Jahreshauptversammlung waren die Mitglieder des Ortsvereins kürzlich nach Neuhengstett in die „Rote Erde“ geladen. Wichtigster Punkt der Tagesordnung, so Ortsvereinsvorsitzende Crista Templ in ihrer Begrüßung, sei die turnusmäßige Neuwahl des Vorstandes. In ihrem Bericht würdigte Christa Templ insbesondere den Einsatz der drei SPD-Gemeinderäte Matias vom Brocke, Richard Dipper und Lothar Kante für ihre engagierte Arbeit für die Gemeinde Althengstett.

Sie hätten in der Kommunalpolitik sozialdemokratische Akzente gesetzt. Und sie hoffe, so Templ weiter, dass die gute Präsenz der SPD im Gemeinderat in der kommenden Kommunalwahl im Mai 2019 gehalten oder sogar ausgebaut werden könne. Dies sei das Ziel des Vorstandes, dafür wolle man sich mit dem ganzen Ortsverein einsetzen und kämpfen.

Nach dem Kassenbericht, dem Bericht der Kassenrevisoren und der einstimmigen Entlastung des Vorstandes folgten die Wahlen. Dabei wurden die bisherigen Vorstandsmitglieder wiedergewählt:

Vorsitzende ist Christa Templ, ihre Stellvertreterinnen sind Andrea Martinez, die zudem auch die Schriftführung übernimmt und Petra Dipper, die weiterhin auch für die Presse zuständig ist. Evelin Watta bleibt Kassiererin. Beisitzer sind Richard Dipper und Paul Binder. Kassenprüfer sind Matias vom Brocke und Lothar Kante.

Mit Paul Binder sei es gelungen ein sehr junges Mitglied für den Vorstand zu gewinnen, würdigte Templ das Engagement des 18jährigen jungen Mannes. Junge Leute könnten am besten junge Leute für Politik interessieren. In Hinblick auf die Kommunalwahl, wo ab sechzehn gewählt werden dürfe, sei es ein wichtiges Anliegen der SPD, junge Wählerinnen und Wähler zu überzeugen, ihr Wahlrecht auch wahrzunehmen.

 

 
 

Saskia Esken, MdB

Die SPD im Kreis Calw

 

 

 

 

 

 

Besucher

Besucher:833399
Heute:32
Online:1